Logo Bundesland Hessen

Das Ehrenamt in Deutschland hat eine lange Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückgeht. Viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens würden ohne Ehrenamtliche kaum mehr existieren. Jeder Dritte Mitbürger in Deutschland engagiert sich ehrenamtlich.

Von der Feuerwehr Marburg-Cappel erhalten 4 Kameraden die Hessische Ehrenamts-Card für ihre freiwillige und ehrenamtliche Arbeit. 

 

EhrenamtscardAm Montag den 15. Mai 2017 wurden 57 Mitgliedern der verschiedensten Organisationen und Vereinen z. B. Feuerwehr, DRK, Tafel, Tierschutzverein, Sportvereinen, Kinderschutzbund, und vielen anderen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf die Ehrenamts-Card des Landes Hessen im verliehen. 

Die 24. Verleihung der Ehrenamts-Card fand im historischen Saal des Marburger Rathauses statt. Die Ehrung übernahmen der Oberbürgermeister Herr Dr. Thomas Spies und die Landrätin Frau Kirsten Fründt.

 

Wer ein Ehrenamt in Deutschland übernehmen möchte, dem bieten sich vielfältigste Möglichkeiten. Die Gründe für ein freiwilliges Engagement sind natürlich individuell und persönlich. Die häufigen Motive sind vor allem der Spaß an der jeweiligen Tätigkeit, die Chance, etwas für das Gemeinwohl zu tun und sein Umfeld zumindest im kleinen Rahmen mitzugestalten, sowie die Gelegenheit, den eigenen Horizont zu erweitern und neue Fähigkeiten zu erlernen. Vor allem junge Menschen bewegt oft der Wunsch, etwas gemeinsam mit anderen zu erleben und sich dabei vielleicht auch weiterzubilden. Die Älteren möchten eher ihre Kenntnisse an andere weitergeben und auch nach der Berufstätigkeit einer sinnvollen Aufgabe nachgehen.

Rund zwei Millionen Menschen in Hessen engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich in unserer Gesellschaft, viele von ihnen in besonderer Weise. Mit großem persönlichem Einsatz setzen sie ihre Kraft ein, um anderen zu helfen, Gemeinschaft zu stiften und den Zusammenhalt zu fördern.

 

Ihnen Danke zu sagen, ist das Ziel der hessischen Ehrenamts-Card. Mit dieser neuen und innovativen Form der Anerkennung soll denen etwas zurückgeben, die unsere Gesellschaft durch ihr Engagement stärken und bereichern. Inhaber der Ehrenamts-Card können in ganz Hessen eine Fülle von attraktiven Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Dazu gehören Veranstaltungen aus Spitzensport und Kultur ebenso wie Kinos, Museen, Volkshochschulkurse, Schwimmbäder und andere Freizeiteinrichtungen. Die Partner der E-Card beteilligen sich alle freiwillig an der Initiative und unterstützen die gute Sache ohne eine Entschädigung für die entgangenen Einnahmen zu erhalten.

Die Hessische Landesregierung, gemeinsam mit den Landkreisen und Städten hat die Ehrenamts-Card als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung gegenüber all denen eingeführt, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft engagieren.

Durch dieses Anerkennungsinstrument erhielten in Hessen inzwischen über 15.000 Menschen die Möglichkeit, landesweit über 1.500 Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen in Anspruch zu nehmen. Sportclubs, Kinos, Museen, Freizeitparks, der Einzelhandel und viele mehr machen mit, wenn es darum geht, den Einsatz der ehrenamtlich Engagierten zu honorieren. 

Um die Ehrenamtscard zu erhalten muss man sich mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich engagieren. Dabei darf diese Arbeit nicht mit Geldleistungen schon vergütet worden sein. Die E-Card hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer von 3 Jahren und ist in ganz Hessen gültig.

Folgenden 4 Feuerwehrkameraden von der Feuerwehr Marburg-Cappel wurde die Ehrenamts-Card verliehen:

  • Ehrenamt 2017Beliza Thorsten
  • Büttner Jan-Lennart
  • Büttner Tobias
  • Hofmann Björn

Zu den geleisteten Arbeiten gehören neben den Ausbildungsdiensten und Einsätzen z .B.: Gestaltung und Durchführung von Ausbildungsdiensten, Fahrzeugausbildung, Betreuung der Jugendfeuerwehr, Öffentlichkeitsarbeit, Homepagegestaltung, Vorstandsarbeit, Arbeit im Katastrophenschutz und vieles mehr.

Die Mitglieder der Feuerwehr Marburg-Cappel sagen Danke für die Ehrung und versprechen sich weiterhin zum Wohl für unsere Mitmenschen ehrenamtlich zu engagieren!

 

Bericht Oberhessische Presse vom 19.05.2017 "Ein Ehrenamt ist Freude und Tugend zugleich"