Bürgerinformationen

Lesen

 

Die nachstehenden Tipps informieren alle Bürger und Bürgerinnen über die Möglichkeit der Verhütung von Gefahren, die im alltäglichen Leben vorkommen können.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihre Sicherheit ist unser Ziel!

UebersichtBeachten Sie daher bitte unsere Sicherheitstipps:



 

Kleine Ursache große Wirkung!

 

In den Sommermonaten besteht durch länger anhaltende Hitze oft eine erhebliche Trockenheit.

Wald- und Flächenbrände entstehen schnell durch unachtsam weggeworfene Tabakwaren, Glasscherben und durch heiße Katalysatoren von Autos.

Waldbrand1

 

Sicherheitstipps:

  • Informationen aus Radio, Fernsehen und Zeitungen beachten.
  • Feuerverbote unbedingt einhalten.
  • Einhaltung behördlich erlassener Verbote zum Betreten von Wäldern.
  • Erhöhte Vorsicht beim Grillen und Veranstalten von Lagerfeuern walten lassen.
  • Vorsicht beim Umgang mit dem Feuerzeug und Streichhölzern.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Fenster.
  • Benutzung nur von ausgewiesen Parkplätzen. Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern und Feldern frei und beachten Sie unbedingt die erlassenen Park- und Halteverbote. 
  • Hindern Sie  Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an der weiteren Ausbreitung. Bringen Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr. 
  • Melden Sie Rauchentwicklungen und Brände sofort unter der Notrufnummer 112.

 

Hier finden Sie die aktuelle Waldbrandgefahr von Hessen, herausgegeben vom Deutscher Wetterdienst. Bitte beachten sie, dass dieser Service des DWD, abhängig von der Witterung, von Oktober bis März nicht zur Verfügung steht. 

 

WaldbrandgefahrenindexGraslandfeuer-Index
   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

 

 

Waldbrandgefahrenindex

Der Waldbrandgefahrenindex (WBI) beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand. Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an: 1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (rot).

Der WBI dient den verantwortlichen Landesbehörden zur Einschätzung der Waldbrandgefahr sowie zur Ausgabe von Warnungen. Waldbrandwarnungen fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich des DWD!

 

Graslandfeuerindex

Unter dem Graslandfeuerindex versteht man einen Index, der ein witterungsbedingtes Feuerrisiko beschreibt.

Die Einteilung erstreckt sich von Stufe 1 (sehr geringe Gefahr) bis Stufe 5 (sehr hohe Gefahr). Durch die Gefährdungsstufe lässt sich abschätzen, welche Auswirkungen ein Brand von trockenem Grasland (z.B. an Bahndämmen) haben kann.

Legende Waldbrandindex

 

Bürgerinfo - Ihre Sicherheit ist unser Ziel!