Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Cappel

Zeitraum 2010 bis heute

 

An der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr am 12. Januar 2010 wurde Jan Bartelmeß zum neuen Jugendfeuerwehrwart gewählt.

 

140    
Stefan Müller  

Durch den demografischen Wandel, der auch in die Feuerwehr Einzug hielt und die gesetzliche Änderung im HBKG, dachte man schon im Jahr 2009 über eine Kinderfeuerwehr oder auch Bambinifeuerwehr genannt nach.

 

Der Kamerad Stefan Müller stellte ein Betreuerteam aus sechs weiteren Kameradinnen und Kameraden zusammen. Am 15. März 2010 war es dann soweit. Ein weiterer wichtiger Grundstein der Feuerwehr Cappel wurde gelegt. 

 

 

141142Die Bambinifeuerwehr der Feuerwehr Cappel war gegründet und traf sich anfangs mit vier Jungs und zwei Mädchen zum ersten Mal. Wie bei vielen Kindergruppen üblich, wurde natürlich noch ein passender Name benötigt und auch gefunden. Seitdem sind sie unsere „LÖSCHTIGER“. In Windeseile sprach sich dies unter den Kindern herum. Dies hatte zur Folge, dass die Gruppe innerhalb kürzester Zeit auf 15 Kinder anwuchs. Somit war die maximale Gruppengröße erreicht.

 

143Im Jahr 1993 übertrug der Landkreis die Aufgaben der Rettungsleitstelle der Stadt Marburg. Aufgrund von Vorgaben durch den Gesetzgeber stand eine Vergrößerung der Räumlichkeiten an. Dies konnte so an dem alten Standort der Zentralen Leitstelle in der Hauptfeuerwache am Erlenring nicht umgesetzt werden. So wurde beim Landratsamt in Cappel der Gebäudeteil C aufgestockt und dort das neue Gefahrenabwehrzentrum (GAZ) errichtet.
 

144

Das GAZ wurde am 01. April 2010 durch den hessischen Innenminister Volker Bouffier, Landrat Robert Fischbach und vielen anderen Gästen eingeweiht.

Es ist die modernste Rettungsleitstelle in Hessen. Sämtliche Notrufe aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf gehen dort auf 26 Leitungen ein und werden zusammengeführt. Die Alarmierung aller Feuerwehren im Landkreis erfolgt vom GAZ aus. Bei Großschadenslagen tritt der Krisenstab Marburg-Biedenkopf in einem eigens eingerichteten Stabsraum zusammen.

 

Nachdem die Homepage nun seit drei Jahren bestand und über 77.000 Besucher auf der Homepage waren, war es Zeit für eine Veränderung. Die Homepage sollte moderner werden und umfangreicher werden.

146Mehrere Monate wurde sie neben der alten Homepage aufgebaut und mit Leben gefüllt. Am 05. August 2010 wurde die NEUE Homepage der Feuerwehr Cappel durch das Webmaster-Team online geschaltet.

Die gesamte Homepage wurde komplett neu erstellt und um viele neue Bereiche erweitert, um den Bürgern noch mehr Informationen bieten zu können. Sie ist seitdem unter der bekannten Adresse zu finden.

 

 

147    
Werner Fischer  

Werner Fischer kam aus der Freiwilligen Feuerwehr Marburg, bevor er 1973 nach Cappel umzog und anschließend in die Freiwillige Feuerwehr Marburg-Cappel wechselte.

Er war in der Zeit von 1979 bis 1990 als Gruppenführer tätig. Zum stellv. Wehrführer wurde Werner 1980 gewählt und übernahm 1990 das Amt als Wehrführer der Cappeler Feuerwehr. Im April 2000 löste er Karlheinz Merle als Stadtbrandinspektor und Leiter der Marburger Feuerwehr ab.

Am 07. September 2010 gab der Leiter der Marburger Feuerwehr Werner Fischer dem Wehrführerausschuss bekannt, dass er zum 01. November 2010 seinen Posten räumt.

Als Grund gab Werner Fischer an sich beruflich verändern zu wollen und mehr Zeit für seine „Familie, Gesundheit und etwas mehr Ruhe“ zu haben. Als Diplom-Verwaltungswirt wird Werner Fischer zum Jahresanfang 2011 eine Stelle im Marburger Rechtsamt antreten. Sein bisheriges Amt als Leiter der Marburger Feuerwehr wird sein Stellvertreter Andreas Brauer kommissarisch übernehmen, bis ein Nachfolger gefunden ist.

 

 

148Anlässlich des einjährigen Bestehens der Bambinifeuerwehr am 14. März 2011 sponserte die Firma Fielmann den Löschtigern ihre eigenen T-Shirts.

149Was mit einer Mitgliederzahl von vier Kindern begann, kann man nach einem Jahr auf eine Anzahl von 20 Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren stolz sein.