Feuerwehr
Marburg - Cappel

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Cappel

  • Helfen Hand in Hand

  • Freiwillige Feuerwehr Marburg-Cappel

  • Helfen Hand in Hand

>> EILMELDUNG <<

190Liebe Besucher des Oktoberfestes der Freiwilligen Feuerwehr Marburg-Cappel, wir geben bekannt, dass das Cappeler Oktoberfest vorerst nicht mehr wird. In den vergangenen 19 Jahren veranstalteten wir immer voller Tatendrang und Enthusiasmus unser Oktoberfest.

Jedoch befindet sich die Feuerwehr Marburg-Cappel, wie ihr wisst im räumlichen Umbruch und so sind die ganzen Planungsarbeiten und Auflagen in der kurzen Zeit einfach nicht mehr zu stemmen. Auch um der Wahrheit die Ehre zu geben fehlt es uns, wie anderen auch, immer mehr an helfenden Händen.

Aktuell überlegen wir wie wir in Zukunft wieder so eine tolle Veranstaltung oder etwas ähnliches Veranstalten können.

Wir danken für euer uns entgegengebrachtes Vertrauen in den letzten Jahren und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, gerne auch im aktiven Einsatzdienst.

Mit besten Grüßen
Eure Freiwillige Feuerwehr Marburg-Cappel

Storch

Naturschutz liegt uns am Herzen! 

Die Freiwillige Feuerwehren Marburg-Ronhausen und Marburg-Cappel unterstützten in den letzten 4 Monaten das Marburger Institut für Ornithologie und Ökologie e.V.  „ MIO“ .

 

Es wurden an den Standorten Martinsweiher bei Niederweimar, Naturschutzgebiet Marburg Ronhausen Lahnwiese, Niederweimarer See und im Privatgrundstück zwischen Ronhausen und Bortshausen 4 Storchen Horste und 4 Nistmöglichkeiten für Turmfalken, mit Hilfe der Drehleiter sowie der 4 teiligen Steckleiter aufgebaut.

01

02

03

Die Plattformen wurden in der Adolf Reichwein Schule Marburg unter Fachlicher Anleitung von den Schülern nachhaltig gefertigt und teils mit Weiden vorbereitet. Von dort transportierten wir die Plattformen (ca 1,20 m Durchmesser) an die vorgesehenen Niststellen.

04
05

Unter Anleitung von Prof. Dr. Martin Kraft (Ornithologe 1. Vorsitzender MIO.ev.) und der technischen Unterstützung der Feuerwehr wurden die Nistplätze und Horste in schwierigem Gelände erfolgreich platziert.

06

07

Bis heute wurden die Storchenhorste schon stundenweise von Storchenpärchen angenommen! 

08

 

In den nächsten Monaten sollen noch weitere neue Horste folgen. Es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man die Bilder sieht. Wir hoffen das der Storch dadurch bei uns an der Lahn wieder regelmäßig zu Besuch kommt und so wie vor ca. 50 Jahren heimisch wird.

Jörg Scheidemann
Feuerwehr Marburg-Cappel

 

 

 

fwmr mitglied banner