Fahrzeugübersicht

Feuerwehrfahrzeuge sind Kraftfahrzeuge, die zur Bekämpfung von Bränden, zur Durchführung technischer Hilfeleistungen und/oder für Rettungseinsätze benutzt und ausgerüstet sind.


Da die Anschaffungskosten für ein Feuerwehrfahrzeug meist im 6stelligen Bereich liegen müssen diese ca. 25 Jahre im Einsatzdienst fahren, bis sie dann ersetzt werden können. Welche Einsatzfahrzuge beschafft werden gibt der Bedarf- & Entwicklungsplan der Feuerwehr Marburg vor. Dieser bewertet die Gefahrenlage im Einsatzgebiet jeder einzelnen Feuerwehr und der daraus folgenden Notwendigkeit für die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen.


Finanziert werden die Fahrzeuge aus dem Haushalt der Stadt Marburg. In den meisten Fällen werden die Feuerwehrfahrzeuge durch das Land Hessen finanziell gefördert.

DIN Normung

DIN Normung

Ein großer Teil der bei öffentlichen Feuerwehren eingesetzten Feuerwehrfahrzeuge sind hinsichtlich Bauart und Ausrüstung genormt und somit weitgehend gleich aufgebaut. Um die Fahrzeuge technisch und taktisch zu unterscheiden sowie sie zu bezeichnen, werden sie mit einheitlich genormten Kurzbezeichnungen versehen.

Andere Feuerwehrfahrzeuge, die die normativen Anforderungen hinsichtlich Bauart und Ausrüstung nicht erfüllen, erhalten ggf. andere Bezeichnungen. Sie müssen jedoch den in den entsprechenden Normen festgelegten allgemeinen Anforderungen entsprechen. Die Normung von Fahrzeugen und Geräten ermöglicht und erleichtert die Zusammenarbeit der Feuerwehren. Im Übrigen dürfen die Feuerwehren grundsätzlich nur genormte Ausrüstung verwenden (siehe HBKG § 7, Abs. 6).

33Für die Feuerwehrfahrzeuge werden auf europäischer Ebene nur Normen erstellt, die allgemeine Anforderungen hinsichtlich Leistungs- und Sicherheitsstandards festlegen. Die Normung der einzelnen Fahrzeugtypen bleibt weiterhin den EU-Mitgliedstaaten vorbehalten. In Deutschland ist für die Normarbeit das Deutsche Institut für Normung (DIN) in Berlin zuständig. Der DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) nimmt die für sein Fachgebiet notwendigen Normungsarbeiten wahr.

Es gibt für die Feuerwehrfahrzeuge verschieden DIN-Normen. Dort wird festgelegt wie Feuerwehrfahrzeug auszusehen haben, welche Leistungsparameter sie zu erbringen haben, was für Aggregate fest verbaut und welche Beladung sie haben müssen.

Feuerwehrfahrzeuge werden nach ihrem hauptsächlichen Verwendungszweck in insgesamt neun Fahrzeugtypen unterteilt:

  • Feuerlöschfahrzeuge
    • Löschfahrzeuge
    • Sonderlöschfahrzeuge

 

  • Hubrettungsfahrzeuge
    • Drehleitern
    • Hubarbeitsbühnen

 

  • Rüst- und Gerätefahrzeug
  • Krankenkraftwagen der Feuerwehr
  • Gerätefahrzeuge Gefahrgut
  • Einsatzleitfahrzeuge
  • Mannschaftstransportfahrzeuge
  • Nachschubfahrzeuge
  • sonstige spezielle Kraftfahrzeuge

 

Fahrzeugtypen
Mannschaft

Einsatzleit- und Mannschaftstransportfahrzeuge

Einsatzleitwagen (ELW 1)
Einsatzleitwagen (ELW 1)
Mannschaftstransportwagen (MTW)
Mannschaftstransportwagen (MTW)

Löschfahrzeuge

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16)
Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16)
Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)

Hubrettungsfahrzeug

Drehleiter (DLA-K 23/12)
Drehleiter (DLA-K 23/12)

Rüstwagen

Rüstwagen (RW-1)
Rüstwagen (RW-1)

Nachschubfahrzeug

Wechselladerfahrzeug (WLF)
Wechselladerfahrzeug (WLF)
Abrollbehälter Betreuung
Abrollbehälter Betreuung
Abrollbehälter Hochwasser
Abrollbehälter Hochwasser
Abrollbehälter Schlauch
Abrollbehälter Schlauch

Sonstige

Schaumwasserwerfer (SW-1600)
Schaumwasserwerfer (SW-1600)
Gespann- Handdruck und Saugpritze
Gespann- Handdruck und Saugpritze

Funkrufname

Bei den Feuerwehrfahrzeugen sieht man der Windschutzscheibe eine Zahlenkombination stehen. Doch wozu dient diese und was bedeuten die Nummer?

Die Zahlenkombination ist Teil des Funkrufnamens des Fahrzeuges über den sich die Feuerwehren untereinander per Funk verständigen.

 

Florian Marburg 5/46-1

Organisation (Florian) Ortsname (Marburg) 1-18 (Stadtteilfeuerwehr) / 46 (Löschgruppenfahrzeug) - 1 (erstes Fahrzeug)

  1  Feuerwehr Marburg Mitte 1. Zug

  2  Feuerwehr Marburg Mitte 2. Zug

  3  Feuerwehr Marburg-Bauerbach

  4  Feuerwehr Marburg-Bortshausen

  5  Feuerwehr Marburg-Cappel

  6  Feuerwehr Marburg-Dilschhausen

  7  Feuerwehr Marburg-Elnhausen

  8  Platzhalter

  9  Feuerwehr Marburg-Haddamshausen

10  Feuerwehr Marburg-Hermershausen

11  Feuerwehr Marburg-Marbach

12  Feuerwehr Marburg-Michelbach

13  Feuerwehr Marburg-Moischt

14  Feuerwehr Marburg-Ockershausen

15  Feuerwehr Marburg-Ronhausen

16  Feuerwehr Marburg-Schröck

17  Feuerwehr Marburg-Wehrda

18  Feuerwehr Marburg-Wehrshausen

Funkrufnamenkatalog

Der Sonderschutzplan Funkrufnamenkatalog 2011 gilt für Einheiten und Einrichtungen des Brandschutzes, Katastrophenschutzes und Rettungsdienstes in Hessen.

Eine Auflistung aller Feuerwehrfahrzeuge und deren Funkrufnamen sind im Funkrufnamenkatalog Landkreis Marburg-Biedenkopf 2014 zusammengefasst.

Fahrzeugpark Feuerwehr Marburg-Cappel

 

Mitglied werden

Letzte Einsätze

H 1 Y - Tragehilfe Rettungsdienst
31.07.2020 um 13:33 Uhr
Marburg, Afföllerstraße
weiterlesen
H 1 - Unterstützung Rettungsdienst ...
24.07.2020 um 19:33 Uhr
Marburg, Umgehungsstraße
weiterlesen

112 Notruf richtig absetzen

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind Betroffen?
  • Welche Art der Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!